Pressestimmen

Zeitungen (Roland Unger / commons.wikimedia.org)
Die vier Knaller-Frauen, die schon in »Heiße Zeiten« für Begeisterungsstürme sorgten, brachten die Halle zum Beben. Tolle Songs, pfiffige Dialoge und amüsante Turbulenzen sorgten für einen brüllend komischen Theaterabend. Ein unvergessener Abend.
Ursula Klöpfer, Badisches Tagblatt, 17.04.2015.

Das Hochzeits-Musical war in jeder Hinsicht ein Hochgenuss. Das fetzige Musik- und Bühnenspektakel machte einfach Spaß.
dot, Acher- und Bühler Bote, 17.04.2015.

»Höchste Zeit« hat alle Zutaten, die ein erfolgreiches Musical braucht: schnelle Dialoge, Running Gags, witzige Tanz- und Slapstickeinlagen, eine Reihe bekannter Hits aus Pop bis Soul, überraschende Inszenierungsideen und die latente Anwesenheit von Howard Carpendale. Nicht zu vergessen ein talentiertes, professionelles Ensemble und eine routinierte, lakonisch spielende vierköpfige Live-Band. Das sollte man sich bei nächster Gelegenheit selbst ansehen.
Michaela Pölsler, Leonberger Kreiszeitung, 16.04.2015.

Aus dem Kino ist es hinreichend bekannt, dass ein erfolgreicher Film eine oder mehrere Fortsetzungen erhält. Häufig ist die Fortsetzung nicht so gut wie der Originalfilm. Selten ist das Gegenteil der Fall. Tilmann von Blomberg gelingt es, den 1. Teil zu toppen. Letztlich kommt es für alle zu einem Happy End. Der Weg dorthin ist gespickt mit Wortwitz und unterlegt mit bekannten Songs mit neuen deutschen Texten und Arrangements von Carsten Gerlitz, der hier sein Genius zeigen konnte. Regisseurin Katja Wolff hat das Ganze nicht nur mehr als gelungen in Szene gesetzt, sondern auch maßgeblich an der kreativen Entwicklung mitgewirkt, so dass ein Gesamtkunstwerk entstanden ist, dass ohne weiteres in die Top 3 der Revue-Musicals der vergangenen Jahrzehnte aufgenommen werden kann. Choreograf Christoph Tölle setzt mit seiner auf den Wortwitz pointierten Choreografie der ganzen Sache noch die Krone auf.
Oliver Wünsch, Blickpunkt Musical, September 2014.

Premierenpublikum ganz aus dem Häuschen
Bei der Uraufführung von „HÖCHSTE ZEIT!“, der Fortsetzung des Tournee-Erfolgs „HEISSE ZEITEN – Wechseljahre“, wurde vor Begeisterung getobt. Gut möglich, dass die Karten für das Gastspiel bald knapp werden, wenn sich herumspricht, was für ein großer Spaß sich da auf der Bühne und im Zuschauerraum jeden Abend breitmacht.
Andreas Kurtz, Berliner Zeitung, 09.09.2014

Vom Publikum mit Bravorufen und Szenenapplaus belohnt
Da die vier Ladys nicht nur exzellente Schauspielerinnen sind, die bei Bedarf auch auf einen Zwischenruf aus dem Publikum eingehen, sondern ebenso gut singen können, werden sie vom Publikum mit Bravorufen und Szenenapplaus belohnt.
Volkmar Ernst, Märkische Onlinezeitung, 08.09.2014

Göttliche Hormon-Revue
Wie die vier sich zum trunkenen Junggesellinnen-Abschied zusammenraufen, ist einfach köstlich. Aber noch viel köstlicher ist es, wie sie alle Nase lang in saukomisch neugetextete Evergreens von Cher bis Stevie Wonder verfallen. Katja Wolff, Carsten Gerlitz und Tilmann von Blomberg haben mit „HÖCHSTE ZEIT!“ nach „HEISSE ZEITEN“ wieder eine göttliche Hormon-Revue ausgeheckt.
Martina Kaden, B.Z. 06.09.2014

Top